Keyword Search: Autos
1 Article
Source: Spiegel

VW setzt auf den ID so viele Hoffnungen wie einst auf den Golf

Heute 02:17

"Wir zielen auf die gleichen Kunden und wollen sie mit den gleichen Eigenschaften überzeugen", sagt Welsch mit Blick auf die Golf-Klientel und steckt damit auch den Preisrahmen ab: "So viel wie ein gut ausgestatteter Golf Diesel" soll der ID kosten. Wer das mit "knapp unter 30.000 Euro" übersetzt, erhält von Welsch keinen Widerspruch.

Ein Batteriefahrzeug für jeden; bezahlbar, praktisch und einfach - der Kompaktwagen soll für das Unternehmen so etwas wie ein neuer Golf werden.

1 Article
Source: Spiegel

Volkswagen erwartet Auslieferungsrekord - trotz Dieselskandal

Freitag 12:18

Der Dieselskandal schadet der Popularität von Volkswagen offenbar nicht: Der Konzern liefert 2018 wahrscheinlich mehr Autos aus als je zuvor.

Der Autobauer Volkswagen rechnet mit einem neuen Auslieferungsrekord für 2018 - obwohl der Konzern im vergangenen Monat erneut weniger Autos verkaufte.

1 Article
Source: Spiegel

China-SUV BYD Tang: Überholen, ohne einzuholen - - Mobilität

Freitag 12:18

Doch der Tang zeigte sich solide, überzeugte mit harmonischer Fahrwerksabstimmung, Komfort, wenig Wind- und Abrollgeräuschen, einer präzisen Lenkung und griffigen Bremsen des renommierten Herstellers Brembo.

So erreicht der Tang auch in Sachen Sicherheit das Niveau der westlichen Konkurrenz, zumindest was die Assistenzsysteme angeht. Die Sitze bezieht BYD von Faurecia, diverse Elektronik kommt von Bosch, Continental und Siemens.

1 Article
Source: Spiegel

Kia E-Niro: Kompakt-SUV mit Hand und Fuß

Donnerstag 19:18

Wären da nicht die für Elektroautos typische Stille aus dem Motorraum und beim Beschleunigen das synthetische Raumschiff-Rauschen, würde man gar nicht merken, dass man mit Strom statt mit Sprit fährt.

Celik ist zuversichtlich, dass der sich E-Niro gut verkauft - das Auto bediene zwei Boomsegmente: "Der Trend zum SUV ist ungebrochen, und alternative Antriebe sind unaufhaltsam auf dem Vormarsch." Elektroautos werden mit 0 Gramm angerechnet, um die potenziell emissionsfreie Technik zu fördern.

1 Article
Source: Spiegel

EU-Gericht: Was das Euro-6-Urteil für Dieselfahrer bedeutet

Samstag 05:17

Der maximale Ausstoß von Stickstoffdioxid wurde seit der Abgasnorm Euro 3 übrigens kontinuierlich von 500 Milligramm pro Kilometer über 250 Milligramm (Euro 4) und 180 Milligramm (Euro 5) auf aktuell 80 Milligramm nach Euro 6 gesenkt.

Dank der Anhebung des Grenzwertes durch die Kommission dürfen die Autos den Grenzwert von 80 Milligramm im Realbetrieb allerdings deutlich überschreiten: Bis 2020 dürfen die Werte im RDE-Test das 2,1-Fache des aktuellen Grenzwerts betragen (168 Milligramm), danach noch das 1,5-Fache (120 Milligramm).

1 Article
Source: Spiegel

Europäische Großstädte dürfen auch neuere Diesel aussperren

Freitag 05:17

Wenn die Autos aber mehr von dem Reizgas ausstoßen dürfen, macht es das für die Städte schwerer, die gesetzlichen Vorgaben zur Luftqualität einzuhalten.

Damit herrscht in der Automobilbranche zunächst wieder Unsicherheit über künftige Anforderungen an Autos mit Benzin- und Dieselmotoren. Diese Städte dürfen die Grenzwerte nun anfechten und im Zweifel auch Fahrverbote für neueste Dieselautos verhängen, die offiziell zugelassen wurden.

1 Article
Source: Spiegel

Handelsstreit: China setzt Strafzölle auf US-Autos für drei Monate aus - -

Samstag 05:17

Zeichen der Entspannung im Handelskonflikt mit den USA: China will drei Monate lang keine Strafzölle auf amerikanische Autos erheben - Peking spricht von der Hoffnung auf eine Beilegung des Streits.

Überschattet wird die Entspannung im Handelsstreit von der Festnahme der chinesischen Managerin Meng Wanzhou in Kanada auf Betreiben der USA, die inzwischen gegen Zahlung einer Millionenkaution und unter strengen Auflagen freigelassen wurde.

1 Article
Source: Spiegel

Abgasskandal: Autohersteller trödeln bei Softwareupdates - - Mobilität

Freitag 12:18

Um Fahrverbote zu vermeiden, sollten Softwareupdates mehr als fünf Millionen manipulierte Dieselautos schnell sauberer machen.

Der Aufwand für Softwareupdates sei zudem erheblich, denn es ginge um die Entwicklung, Prüfung und Freigabe hunderter Softwarevarianten.


NewsInn Deutschland