Keyword Search: Eins
1 Article
Source: Spiegel

Dreifachmord in Villingendorf: Staatsanwaltschaft fordert Höchststrafe - - Panorama

Heute 02:19

Gut neun Monate nach einem Dreifachmord im baden-württembergischen Villingendorf hat die Staatsanwaltschaft für den mutmaßlichen Täter die Höchststrafe gefordert.

Mit Blick auf die maximal mit sechs Schuss geladene Waffe, die er mit auf die Terrasse in Villingendorf brachte, sei diese Aussage Oberstaatsanwalt Dittrich zufolge nicht sehr glaubwürdig.

1 Article
Source: Spiegel

Internationaler Yoga-Tag: Und jetzt ein gemeinsames "Oooohm"

Donnerstag 19:19

Sonnengruß in 5500 Metern Höhe im Himalaya, Krieger in einem Park in Neu Delhi oder Kobra auf der Landebahn eines Flugzeugträgers: Zehntausende Menschen haben in Indien und dem Rest der Welt den vierten internationalen Yogatag gefeiert.

An einem Strand im ostindischen Puri schuf der Künstler Sudarsan Pattnaik eine Sandskulptur mit dem Titel "Yoga für Frieden und Harmonie": Sie zeigt Modi, US-Präsident Donald Trump, Chinas Präsident Xi Jinping, Russlands Präsident Wladimir Putin und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un im Lotussitz.

1 Article
Source: Spiegel

Deutschland richtet die Handball-EM 2024 aus

Mittwoch 12:18

Das Turnier 2020 wird von Österreich, Schweden und Norwegen gemeinsam ausgerichtet, die Endrunde 2022 vergab der europäische Verband EHF nach Ungarn und in die Slowakei.

"Wir sind dankbar und glücklich, dass unsere Arbeit in den vergangenen Monaten erfolgreich war und wir das Vertrauen der europäischen Handball-Familie für die EM 2024 erhalten haben", sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann. Der DHB-Vorstandsvorsitzende Mark Schober fügte an: "Jetzt haben wir einen strahlenden Leitstern für die Arbeit der kommenden Jahre."

1 Article
Source: Spiegel

Public Viewing in Teheran: Iran lässt nach 37 Jahren wieder Frauen ins Stadion - - Sport

Donnerstag 05:18

Die Proteste waren erfolgreich: Nach langem Hin und Her haben die Behörden in Teheran am Mittwoch Frauen und Männer gemeinsam zum Public Viewing ins Azadi-Stadion gelassen - zum ersten Mal seit 1981.

1981 durften zum letzten Mal Männer und Frauen auf den Tribünen des Azadi-Stadions in Teheran gemeinsam ein Fußballspiel schauen. Seither haben die schiitischen Geistlichen, die Religion, Politik und Gesellschaft in Iran dominieren, Frauen verboten, Fußballspiele von Herrenteams im Stadion anzuschauen.


NewsInn Deutschland