Keyword Search: Müss
1 Article
Source: Spiegel

Finanz-Talk bei "Illner": Der Doppel-Scholz

Freitag 12:18

Die Gratwanderung des Abends: Finanzminister Olaf Scholz musste erklären, wieso einerseits "die fetten Jahre vorbei" seien, wie er zu Jahresbeginn gewarnt hatte - andererseits aber seiner Meinung nach genug Geld da ist, um etwa die SPD-Grundrentenpläne zu finanzieren. "Wir haben ja noch Wachstum und ordentliche Steuereinnahmen", beschwichtigte der Vizekanzler.

Der GroKo-Konsens des Abends: Einig waren sich die beiden Vertreter der Koalitionsparteien über das Ziel einer Grundrente, über die Wichtigkeit der "schwarzen Null" und Haushaltsstabilität. Während die Wirtschaftsjournalistin Carolin Roth fragte, ob die "schwarze Null" nicht ein "Eitelkeitsprojekt" sei und stattdessen für Investitionen plädierte, erklärte Scholz, er habe das Neuverschuldungsverbot immer richtig gefunden.

1 Article
Source: Spiegel

Angeschlagene VW-Tochter: Audi will jeden zehnten Führungsposten streichen - -

Donnerstag 12:18

"Wir müssen uns noch mehr um China kümmern, das ist mit Abstand unser wichtigster Markt", sagte Schot dem "Handelsblatt" weiter.

Audi steckt insbesondere wegen der Abgasaffäre in der Krise, der frühere Vorstandschef Rupert Stadler saß zeitweise in Untersuchungshaft. "Eine Ebene - also rund zehn Prozent der Leitung - werden wir rausnehmen können."

1 Article
Source: Spiegel

"Islamischer Staat": Barley will IS-Rückkehrer konsequent überwachen - - Politik

Freitag 19:18

Justizministerin Katarina Barley (SPD) will Vorkehrungen für den Fall treffen, dass deutsche IS-Anhänger aus dem Kampfgebiet nach Deutschland gebracht werden.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros in Berlin.

1 Article
Source: Spiegel

Umgang mit IS-Rückkehrern: Feinde oder Beschuldigte - - Politik

Samstag 05:17

Den spontanen Stand der Problembeschreibung brachte der Bundesaußenminister, ehedem Bundesminister für Recht und Verbraucherschutz, schon am 17. Februar bei "Anne Will" zu Gehör:. Da hat der Minister Recht.

Der ehemalige Bundesrichter Thomas Fischer analysiert die Gesetzeslage und kommt zu dem Schluss: Wir werden mit ihnen leben müssen. Am 17. Februar sprach der Präsident der USA mit Hilfe eines Kurznachrichtendienstes zu den Völkern Europas:. Seither herrscht in den Zentren Europas Aufregung, auch im verbündeten Deutschland, wo die Presseerklärungen von Bundes- und Landesregierungen, Partei-Gliederungen, AFD-Posaunisten und die dazugehörigen Erörterungen der Presse täglich mehrmals upgedatet wurden.

1 Article
Source: Spiegel

Visagebühren nach Brexit: Briten müssen für EU-Reisen womöglich 60 Euro zahlen - - Politik

Donnerstag 19:18

Die EU-Staaten wollten britischen Staatsbürgern eigentlich auch nach dem Brexit die visafreie Einreise ermöglichen - selbst wenn es nicht zur Unterzeichnung eines Austrittsvertrags kommen sollte.

Unabhängig davon hat auch der britische Oppositionsführer Jeremy Corbyn für Donnerstag einen Besuch bei EU-Unterhändler Michel Barnier angekündigt.

1 Article
Source: Spiegel

Ex-Außenminister Fischer: "Deutschland wird sich bewegen müssen" - - Politik

Freitag 12:18

Das Verhältnis zwischen Europa und den USA ist schlecht wie selten zuvor: Ex-Außenminister Joschka Fischer warnt vor den gefährlichen Folgen eines Handelskriegs und fordert Deutschland auf, mehr in die Verteidigung zu investieren.

Wir haben als Bundesregierung sehr darauf geachtet, dass die weiterreichenden Interessen Deutschlands im Verhältnis zu den USA gewahrt bleiben. Fischer: Der Streit damals war ein konkreter Streit, der auf diesen einen Punkt bezogen war.


NewsInn Deutschland