Keyword Search: Netz
1 Article
Source: Spiegel

Twitter veröffentlicht Propaganda-Archiv: So arbeiten russische Internet-Trolle - - Netzwelt

Heute 02:17

Um das zu zeigen, hat Twitter mehr als zehn Millionen Troll-Tweets aus Russland und Iran veröffentlicht - das steckt im Datensatz.

Auch im Sommer schon hatte die Plattform Hunderte Fake-Accounts mit verdächtigen Aktivitäten gelöscht - genauso wie Twitter.

1 Article
Source: Spiegel

Versunkene Khmer-Metropole: Warum Angkor unterging  - - Wissenschaft

Donnerstag 19:18

Demnach schädigten ungewöhnlich heftige Niederschläge nach längeren Dürrephasen das verzweigte Kanalnetz und führten so zum Zusammenbruch der vor der Industrialisierung größten Stadt der Erde.

Im 15. Jahrhundert verlor die Stadt den Großteil ihrer Bevölkerung, die Verwaltung wurde in die Umgebung der heutigen Hauptstadt Phnom Penh verlegt. "Kein anderes zeitgenössisches Staatswesen auf dem südostasiatischen Festland erlebte einen sozialen Umbruch dieser Größenordnung oder Dauer", schreiben die Forscher.

1 Article
Source: Spiegel

Desinformation in sozialen Netzwerken: Nachträgliche Transparenz ist zu wenig - - Netzwelt

Donnerstag 19:18

Facebook etwa hat jetzt einen "War Room", in dem zwei Dutzend seiner Mitarbeiter in Echtzeit verdächtige Aktivitäten im Netzwerk erkennen und analysieren sollen.

Oder welche ihrer Botschaften es in andere Medien schaffen und welche medialen Inhalte sie in den sozialen Netzwerken für ihre Zwecke instrumentalisieren. Solche Erkenntnisse helfen im besten Fall allen Netzwerknutzern im (selbst-)kritischen Umgang mit den Plattformen.

1 Article
Source: Spiegel

Bundesbeauftragte für Datenschutz: Klingelschilder mit Namen sind erlaubt - - Netzwelt

Donnerstag 19:17

Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz, Andrea Voßhoff, hat Datenschutzbedenken hinsichtlich der Mieternamen auf Klingelschildern zurückgewiesen.

Ein Mieter hatte sich bei seinem Vermieter über den Namen am Klingelschild beschwert und sich auf die neue Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) berufen. Er bekam Recht, woraufhin nun an allen 2000 sogenannten Gemeindebauten in der österreichischen Hauptstadt die Namen der Mieter durch Nummern ersetzt werden sollen.

1 Article
Source: Spiegel

Gerhard Delling hört bei der ARD auf - und will App entwickeln

Heute 02:17

Jetzt hat er Lust auf was Neues: Gerhard Delling will im Mai 2019 bei der ARD aufhören, das sagte der 59-Jährige der "Bild"-Zeitung.

"Ich will nach den vielen Jahren jetzt Neues kennenlernen, will mich ausprobieren, will noch viel lernen", sagte der 59-Jährige der "Bild"-Zeitung.

1 Article
Source: Spiegel

Radikalisierung im Netz: Weltsicht durch die Filterbrille - - Netzwelt

Mittwoch 19:18

In gewisser Weise ist auch die Aufklärung selbst eine Art riesige Filterbrille: ein Erkenntnis- und Ideengebäude, das die komplette Weltsicht verändert.

Deshalb ist das digitale, soziale Umfeld für die Radikalisierung ebenfalls entscheidend: Wird die neue, wunderschöne Erkenntnis bestätigt, unbeteiligt aufgenommen oder heftig abgelehnt? Für eine weitere Radikalisierung scheinen sowohl Bestätigung wie auch Ablehnung wesentlich zu sein, denn Kern der Radikalisierung ist eine Gruppenbildung samt Freund-Feind-Schema.

1 Article
Source: Spiegel

Gesichtserkennung am Südkreuz: Liebe Leserin, lieber Leser, - - Netzwelt

Dienstag 12:17

Kurz vor dem Wochenende und kurz vor der Bayern-Wahl kam noch eine Triumphmeldung aus dem Innenministerium: Der hochumstrittene Test zur Gesichtserkennung am Berliner Bahnhof Südkreuz sei ein Erfolg gewesen, hieß es.

Die SPD-Abgeordnete Saskia Esken schrieb auf Twitter: "Bei Einsatz aller 70 statt drei Kameras und 3000 statt 300 Fahndungsfotos wäre die Bundespolizei am Südkreuz mit der Bearbeitung der Fehlalarme lahmgelegt."

1 Article
Source: Spiegel

Dating-App für Trump-Fans: Datenleck bei DonaldDaters - - Netzwelt

Mittwoch 05:17

"Mehr Leaks als im West Wing", so lautet einer der ersten süffisanten Kommentare: Eine neue Dating-App für Anhänger von US-Präsident Donald Trump soll gleich zu Beginn von einer großen Datenpanne betroffen gewesen sein. Wegen einer Sicherheitslücke hätte die gesamte Nutzerdatenbank der Singlebörse DonaldDaters heruntergeladen werden können, berichtete "TechCrunch".

Fox News hatte kurz nach dem Start noch geschrieben, DonaldDaters erlaube es Nutzern, "jeden Liberalen zu blocken, der sie trollt" und die Plattform sei "offen für jeden".


NewsInn Deutschland