Keyword Search: Risiko
1 Article
Source: N-TV

Risiko für Kinderarmut in Deutschland steigt

Samstag 05:23

Besonders gefährdet sind Haushalte von Alleinerziehenden und Migrantenfamilien - dort liegt das Risiko fast bei 50 Prozent.

"Es bleibt eine der wichtigsten Aufgaben, ein gutes Aufwachsen für alle Kinder zu sichern", sagte Barley zu den Ergebnissen.

1 Article
Source: N-TV

Risiko für Kinderarmut in Deutschland steigt

Samstag 05:23

Besonders gefährdet sind Haushalte von Alleinerziehenden und Migrantenfamilien - dort liegt das Risiko fast bei 50 Prozent.

"Es bleibt eine der wichtigsten Aufgaben, ein gutes Aufwachsen für alle Kinder zu sichern", sagte Barley zu den Ergebnissen.

2 Articles
Source: T-Online

Große Studie belegt: Schlechte Ernährung erhöht das Sterberisiko

Samstag 05:23

Das gelte auch für psychische Leiden wie Depressionen und Suchterkrankungen: Davon waren der Studie zufolge insgesamt 1,1 Milliarden Menschen weltweit im Jahr 2016 betroffen.

Das geht aus einer großen Studie hervor, die die britische Fachzeitschrift "The Lancet" in ihrer neuesten Ausgabe veröffentlichte. Das Risiko steigt demnach, wenn etwa zu wenig Vollkornprodukte, Nüsse und Obst zum Speiseplan gehören oder der Salzkonsum zu hoch ist.

1 Article
Source: Tagesschau

Fast drei Millionen Kinder in Deutschland armutsgefährdet

Samstag 05:23

Fast jedes fünfte Kind in Deutschland gilt als armutsgefährdet - eine Entwicklung, die sich in den vergangenen Jahren laut neuem "Familienreport" der Bundesregierung weiter verschärft hat.

19,7 Prozent der Kinder und Jugendlichen gelten als armutsgefährdet, wie aus dem von Bundesfamilienministerin Katarina Barley vorgelegten "Familienreport" hervorgeht.

1 Article
Source: Focus

Verschenken statt vererben: Warum das Sozialamt zum Risiko wird

Samstag 19:26

Der Ausgangspunkt des Problems liegt darin, dass grundsätzlich jeder Schenker gemäß § 528 BGB die Rückgabe des Geschenks – hier also des Grundstücks oder der Eigentumswohnung – verlangen kann, wenn er nicht mehr genug Geld zum Leben hat.

Wenn man in die Grundsicherung fällt, und das wird, wenn man nicht an seinem Existenzminimum von ca. 850 Euro rütteln will, für die Mehrheit der Deutschen so kommen, dass man (auch frau) jegliches Vermögen über 2.600 Euro erst einmal verbrauchen muss - soweit man da überhaupt noch von Vermögen reden kann....

1 Article
Source: N-TV

Die Kleinsten und Größten sterben eher aus

Montag 19:24

Für alle betrachteten Gruppen zusammengenommen - die kleinsten und die größten Tierarten jeweils ein höheres Aussterberisiko besaßen als die mittelgroßen.

Das trifft zumindest für Wirbeltiere zu - hier haben die extremeren Vertreter, bezogen auf das Körpergewicht, ein höheres Aussterberisiko.

1 Article
Source: T-Online

Studie: Forscher können Aussterberisiko von Tieren ermitteln

Dienstag 02:24

Die Auswertung zeigte, dass – für alle betrachteten Gruppen zusammengenommen – die kleinsten und die größten Tierarten jeweils ein höheres Aussterberisiko besaßen als die mittelgroßen.

William Ripple von der Oregon State University in Corvallis und seine Mitarbeiter untersuchten den Zusammenhang zwischen Körpergröße und Aussterberisiko bei insgesamt 27.647 Arten, die auf der Roten Liste bedrohter Tierarten aufgeführt sind.

4 Articles
Source: T-Online

- Aktien New York: US-Indizes steigen auf breiter Front auf Rekordstände

Dienstag 12:24

Der Analyst Mike van Dulken von Accendo Markets führte die anhaltende Zuversicht der Investoren auf ein "geopolitisch ereignisloses Wochenende" zurück und spielte damit auf das Ausbleiben neuer Hiobsbotschaften rund um den Krisenherd Nordkorea an.

Nach der Markteinführung dort am 15. September liege das Spiel bereits auf Rang eins bei den Downloads auf dem iPhone-Betriebssystem iOS, hieß es.

1 Article
Source: Krone

Aus für Sicherheitspaket: Steigt Terror-Risiko?

Heute 05:27

Die ÖVP erhöhte vor dem Ministerrat noch einmal den Druck auf die SPÖ, dem Sicherheitspaket, das unter anderem mehr Video- und Online- Überwachung vorsieht, zuzustimmen.

Sobotka räumte für die ÖVP ein, dass die Streichung der unterschiedlichen Regelungen für Arbeiter und Angestellte im Wahlprogramm steht, es handle sich aber um eine komplexe Materie, die etwa einer Begutachtung bedürfe. Die SPÖ mache das Gleiche wie schon vor der Wahl 2008, "sie eröffnet einen Basar", warf Sobotka den Roten "Wahlkampfzuckerln" vor.


NewsInn Deutschland