Keyword Search: West
1 Article
Source: Spiegel

Das Daily-Update: Straßburg-Attentäter Chérif Chekatt - sein Leben, seine Taten

Heute 05:17

Ein Team von SPIEGEL-Redakteuren hat das Leben von Chekatt rekonstruiert: Der Gangster-Dschihadist hörte gern Musik von R&B-Sängerin Alicia Keys, war seit 2011 arbeitslos, zog als Einbrecher durch Europa - und wurde 27-mal verurteilt.

Wenn auch Sie zu dieser Mehrheit der Last-minute-Einkäufer zählen, können Sie das dritte Adventswochenende nutzen und hier die besten Tipps nachlesen, wie man Shopping-Panik vermeidet.

1 Article
Source: Spiegel

Kanye West wirft Drake vor, ihn zu bedrohen

Freitag 12:18

West selbst hörte allerdings nicht auf, und veröffentlichte zahlreiche, für Außenstehende mehr oder weniger verständliche Tweets, darunter: "Drake, ich werde dich niemals körperlich bekämpfen, wie beim MTV-Boxen", "Ich bin dein Sauerstoff" und "Es gäbe keinen Drake ohne Kanye West, also drohe mir niemals".

Auch mit Drake liefert er sich schon länger eine öffentliche Fehde - die ist nun offenbar in die nächste Runde gegangen: West veröffentliche mehrere Dutzend Tweets, in denen er seinen Rap-Kollegen anging.

1 Article
Source: Spiegel

Furcht vor Protesten: Ägypten verbietet Verkauf von gelben Westen - - Politik

Heute 05:17

Um zu verhindern, dass andere Ägypter Ramadans Vorbild folgen, haben die Behörden den Verkauf von gelben Westen im Land praktisch verboten.

Die Berichterstattung ist deshalb auch der Versuch, den Aufstand von damals nachträglich umzudeuten, in einen Exzess von Gewalt und Vandalismus, der erst durch das Eingreifen der Armee unter Sisi im Sommer 2013 gestoppt wurde. Der arabische Dienst des russischen Propagandasenders RT, ägyptische Medien und Unterstützer des Diktators schrecken dabei auch vor plumpen Falschmeldungen nicht zurück.

1 Article
Source: Spiegel

Protestbewegung in Frankreich: Was man über die "Gelbwesten" wissen sollte - - Netzwelt

Mittwoch 19:18

Das gilt auch für die ungünstigen Seiten: Wenn eine gelbe Weste und die Gründung einer Facebook-Gruppe reichen, um als Teil der Bewegung wahrgenommen zu werden und klassische Medien auch aus mangelnder Sachkenntnis bereit sind, an einzelnen Gruppen die gesamte Bewegung zu messen - dann entsteht enormes Missbrauchspotenzial.

Die Schwäche zeigt sich in der medialen Rezeption, denn sozial-mediale Bewegungen sind zu Beginn die perfekte Projektionsfläche: Weil "Gelbwesten" so divers sind, findet man für fast jede These über sie Belege, ob im Netz oder in Straßeninterviews. Es gibt zweifellos rechtsextreme "Gelbwesten", so viele, dass etwa schwarze Studierende sagen, sie würden sich nicht auf die Demos trauen.

1 Article
Source: Spiegel

Die Lage am Mittwoch: "Gelbwesten" verlieren an Zustimmung,Anschlag in Straßburg

Mittwoch 19:18

Der Anschlag von Straßburg trifft die Franzosen in einer Zeit, in der die Unsicherheit im Land groß und die politische Stimmung durch die Gelbwestenproteste ohnehin angeheizt ist.

Die britische Premierministerin Theresa May jettet durch Europa auf der Suche nach einem Deal, um ihren Brexit-Deal im Londoner Unterhaus zu retten. Aber niemand hat ein Interesse daran, ihr entgegenzukommen - die EU nicht, auch die Bundeskanzlerin nicht, sie machte deutlich: Der Deal werde nicht nochmal neu aufgemacht.

1 Article
Source: N-TV

Sechster "Gelbwesten"-Aktivist getötet

Freitag 02:18

Die Protestbewegung fordert den Rücktritt von Präsident Emmanuel Macron sowie allgemeine Steuersenkungen, höhere Renten und Löhne.

Der 23-Jährige wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft in der Nacht bei Avignon von einem Lastwagen erfasst und getötet. Der Unfall ereignete sich demnach kurz nach Mitternacht an einem Kreisverkehr in der Nähe einer Autobahnausfahrt.


NewsInn Deutschland